Da ich mich schon immer mehr für Autos und Technik interessiert habe, habe ich Anfang der 90er Jahre die Schule mit Fachhochschulreife abgeschlossen und eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker in einer kleinen BMW-Werkstatt begonnen.

Da mich die Motorentechnik sehr in den Bann gezogen hat, habe ich anschließend an der Fachhochschule Trier Maschinenbau/Fahrzeugtechnik mit Schwerpunkt Verbrennungsmotoren studiert und als Dipl.-Ing. (FH) abgeschlossen.

Während der Diplomarbeit bei dem BMW-Tuner Hartge in Beckingen habe ich weiter Erfahrungen im BMW-Motorenbereich gesammelt und dort den ersten Hartge-S50B32 mit G-Power-Kompressor in Betrieb genommen. Zu dieser Zeit wurden auch die H50 aufgebaut, deren Vanoseinheiten ich nun hin und wieder überarbeite.

Im Jahr 2000 erfolgte mein Wechsel zum größten Automobilzulieferer. Dort habe ich verschiedene OEM Projekte von den ersten Prototypen-Motoren auf dem Motorenprüfstand bis hin zur Serienreife begleitet.

Als erster in Deutschland bin ich 2008 auf das BMW-Vanos-Problem gestoßen, und habe bei meiner Recherche Lösungen einer Firma aus den USA entdeckt. Ich habe das Potential erkannt und die Überarbeitung der Vanos in Deutschland mit Beiträgen in diversen Foren (Username: probsten) bekannt gemacht. siehe z.B. https://www.motor-talk.de/forum/feedback-vanos-reparatur-fuer-drehzahlprobleme-bmw-6zyl-t2068290.html

Mit Beisan-Systems bin ich eine Kooperation eingegangen, habe die Anleitungen ins Deutsche übersetzt und weitere neue Entwicklungen zusammen mit Beisan-Systems vorangetrieben, getestet und auf den Markt gebracht.

Ich habe mich immer mehr mit dem Thema beschäftigt und die professionelle Überarbeitung der Vanoseinheiten gestartet. Während dieser intensiven Zeit wurde für mich zunehmend deutlich, dass man nicht einfach eine Vanos mit neuen Dichtungen überarbeiten kann, sondern viele weitere Details beachten muss, um eine 100%ige Funktion zu gewährleisten. Ein Großteil unseres Umsatzes haben wir stets in neue Teile, Entwicklungsfahrzeuge und Nachschub an gebrauchten Teilen investiert, so dass über die Jahre diverse Entwicklungen und ein umfangreiches Ersatzteillager entstanden sind. Von diesem profitieren wir heute und können Teile in unserem Shop anbieten, die sonst nicht erhältlich wären.

Durch die stetig steigende Nachfrage an unseren hochwertigen Produkten habe ich mich entschieden, das Vanos-Geschäft hauptberuflich zu betreiben und die sehr gut dotierte, sichere Stelle im Großunternehmen zu kündigen, weil es mir einfach mehr Spaß macht eigene gute Arbeit an zufriedene Kunden abzuliefern!

NACH OBEN